Donnerstag, 5. Mai 2011

[Challenge] - Gesammelte Schätze 04-2011

Heute komme ich auch endlich mal zu meinen Zitaten von den "Gesammelten Schätzen" den letzten Monat habe ich sehr viele gesammelt, vieles auch für euch vielleicht komisch, aber ich fand die stellen in den Bücher immer irgendwo cool.^^ Also lasst euch überraschen. ;)

1. Nightwalker - Jocelynn Drake

Danaus zog die Augenbrauen hoch. "Ein Vampir mit Ehrgefühl?"
"Das kommt vor", sagte ich leise. "Es gibt Dinge, die einem nicht einmal der Tod nehmen kann."
(S. 195)

"Und du, hattest du es so geplant?"
"Nein."
"Ach, tatsächlich?"
Danaus beugte sich zu mir. "Du solltest längst tot sein", flüsterte er mir ins Ohr.
(S. 220)

2. Engelskuss von Nalini Singh

"Würdest du dein Leben für deine Erinnerungen eintauschen?"
"Ja, lieber sterbe ich als Elena, als das ich als Schatten weiterlebe".
(S. 230)

"Dazu musst du mich erst einmal fangen, Himmelsknabe." Sie spürte das Adrenalin in ihrem Körper und lächelte grimming und kampfbereit.
(S. 235)

Eine einzelne blaue Feder schwebte in den Rinnstein. "Gleich gibt es einen Tumult, wenn Sie die nicht schnell aufheben."
Er folgte ihrem Blick. "Ich hebe sie auf und lasse sie später vom Himmel fallen. Irgendjemand wird dann an ein Wunder glauben."
(S. 280-281)

"Ich habe Flügel."
"Die Flügel einer Kriegerin." Mit den Fingern fuhr er sanft über die Spitzen, und ein angenehmes Gefühl durchrieselte sie. "Flügel wie Klingen."
(S. 409)

3. Engelszorn von Nalini Singh

"Schon beim ersten Mal spürst du es. Den ersten Flug vergisst du nie - den Windstoß, wenn sich die Flügel öffnen, das berauschende Gefühl der Freiheit und die überwältigende Freude, endlich deiner Bestimmung folgen zu können.
(S. 63)

"Niemals. Das lasse ich nicht zu."
"Selbst wenn es dir nicht gelingen sollte, habe ich volles Vertrauen, das du einen Weg finden wirst, mein Leben zu beenden, bevor ich der Welt schade."
"Wir sterben....wir sterben gemeinsam. Das ist die Abmachung."
" Wir sterben.." wiederholte er." Wir sterben gemeinsam."
(S. 215-216)

"Aber die Erinngerungen sind in Finsternis gehüllt."
"Vielleicht ist es endlich an der Zeit, diese Finsternis anzunehmen, anstatt immer vor ihr davon zu laufen."
(S. 221)

"Menschen haben ein solch flüchtiges Leben."
"Unter meinen Freunden sind Menschen. Wenn sie über LIebe und Hss sprechen, frage ich mich wie viel sie davon überhaupt verstehen."
"Es ist nicht die Menge,die zählt, Raphael. Wir lassen unser Leben vorbeirauschen, weil es unendlich ist. Menschen müssen tausend Leben in eins packen. Jeder Schmerz weigt schwerer, und jede Freude strahlt heller."
(S. 222)

"Angeber"
"Können hat nichts mit angeberei zu tun."
(S. 248)

"Es gibt uns Zugang zu Erinnerungen, die mit der Zeit so verblasst sind, das wir sie für verloren halten. "
"Nichts geht für immer verloren."
"Wir machen uns doch nur etwas vor, wenn wir glauben, dass die Dinge verblassen, sie bleiben für immer."
(S. 260)

4. Bruderkrieg von J. R. Ward

"Mein Zwilling ist kein gebrochener Mensch, er ist ein Wrack. Begreifst du den Unterschied? Wenn etwas gebrochen ist, kann man es vielleicht noch reparieren. Aber bei einem Wrack bleibt nichts übrig, als zu warten, bis man es begraben kann."
(S. 179)

"Sie ist furcheinflößend und erschreckend und mächtig und Ehrfurcht gebietend. Und wenn jemals jemand versuchen sollte, mir etwas zu tun, würde sie ganze Stadtviertel auslöschen. Da muss man sich doch einfach geschmeichelt fühlen. Außerdem bin ich ehrlich dankbar dafür, was die Bestie alles kann, seit ich diese Lesser in Aktion gesehen habe. Jetzt fühle ich mich absolut sicher. Mit dir und dem Drachen zusammen muss ich keine Angst haben - vor gar nichts. (S. 261)

Soooo, jetzt habe ich euch genug zugetextet, ich hoffe euch haben wengistens ein paar gefallen. ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Habt ihr dazu was zu sagen? Schreibt es mir doch, ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar von euch und antworte normal jedem so schnell wie möglich, also schaut doch später nochmal vorbei, vielleicht habt ihr dann schon eine Antwort. ;D