Dienstag, 25. Februar 2014

[Rezension] Seeherzen - Margo Lanagan

Informationen zum Buch
______________________________________________________________________

Erscheinungsdatum: 1. März 2014   
ISBN: 978-3499211607   
Verlag: rororo   
Einband: Hardcover mit Schutzumschlag    
Originaltitel: Sea-Hearts  
Reihe: Einzelbuch   
Seiten: 336 
Preis: 16,99 €
______________________________________________________________________



Rollrock Island ist eine raue Insel irgendwo im Norden, betäubt vom Geschrei der Möwen, dem Brüllen der Robben und dem Rauschen der Wellen, bevölkert von armen Fischern und ihren streitsüchtigen Frauen. Doch Rollrock Island ist auch ein Ort voller Magie: Unten auf dem windeigen Strand, wo die Robbenherden lagern, wirft das ungeliebte Mädchen Miskaella ihre Zauber aus und lockt wunderschöne Frauchen aus den Robbenkörpern. Die schönsten Frauen, die die armen Fischer je gesehen haben. Und mit ihnen nimmt Miskaella Rache ihren Lauf. (Buchrücken) 

Auf der Insel Rollrock lebt ein kleines Fischerdorf mit vielen hübschen Frauen, eine schöner als die andere, nur ein einziges Mädchen sieht anders aus als alle anderen. Sie ist nicht gerade schlank und wird deswegen gehänselt und gemobbt. Dabei ist sie die einzige auf der Insel die magische Fähigkeiten in sich trägt. Vor Trauer, Verbitterung und Einsamkeit fängt Misskaella an einen Plan für ihre Rache zu schmieden. Sie beginnt wunderschöne Frauen aus den Körpern der Robben zu zaubern, schöner als man eine Frau je gesehen hat. Die Frauen von Rollrock konnten mit ihnen nicht mithalten. „Von nun an sind sie nichts mehr.“ Mit Hilfe dieser Wunderschönen Robbenfrauen wickelt sie die Männer von Rollrock um den Finger und schnell flüchten die Frauen von Rollrock von der Insel, den kein Mann kann einer Robbenfrau wiederstehen. So nimmt Miskaellas Rache ihren Lauf… 

„Da unten ist die alte Hexe“, sagte Raditch und spähte über den Vorsprung zum Six Mile Beach hinunter.


„Mein Landkind wird zum Meerkind.“


Ich muss zugeben ich bin ganz schön enttäuscht von diesem Buch, ich wusste zwar nicht was mich hierbei erwartet, aber trotzdem hatte ich mich schon ein wenig auf diese Lektüre gefreut. Aber schon nach den ersten paar Seiten habe ich mich echt „durch quälen“ müssen. Der Schreibstil der Autorin ist ein klein wenig verwirrend und man muss Anfangs echt gut aufpassen was sie jetzt eigentlich dir sagen will. Verwirrend sind auch die vielen Protagonisten die immer wieder hin und her wechseln. Da ist man im einen Kapitel drin und versteht endlich die Situation und die Person, da hört es auch schon wieder auf und wechselt zum nächsten. Die Haupt-Protagonistin ist das Mädchen/die Hexe Miskaella die er Auslöser dieses ganzen Fluches ist. Das erste Kapitel fängt in der Zukunft an in der ein kleiner Junge vorkommt der später noch eine Hauptrolle darin spielt alles zu beenden. 
 Was ich aber sehr interessant fand in diesem Buch war das man mal lesen konnte wie eine Hexe überhaupt zur Hexe geworden ist, durch diese ganze Verbitterung und dieses „Mobbing“. Durch diese Vorgeschichte von Miskaella sieht man mehr in der alten Hexe als man sonst mit Vorurteilen sehen würde. Dass sie eigentlich auch nur ein Mädchen mit Wünschen und naiven Träumen war, das sie sehr schwere Zeiten durchgestanden hatte. Und Dinge/Menschen verloren hat die ihr sehr am Herzen liegen. Man kann also in gewissem Maß verstehen warum sie so geworden ist. 
 Und auch die Geschichte hinter dem Buch ist eigentlich eine sehr interessante Idee und hat mich auch angesprochen, aber leider fesselt dieses Buch so überhaupt nicht, ich musste jede Seite voran kriechen. Selbst die Gefühle im Buch sind meiner Meinung nach ziemlich Platt niedergeschrieben und berühren nicht sonders. Im ersten Kapitel von Miskaella schien es mir auch leicht wie wenn eine ihrer Schwestern ständig einen anderen Namen hat, vielleicht konnte die Autorin sich nicht entscheiden, oder ich habe etwas falsch verstanden. Auch ist man die ganze Zeit am grübeln wie das den alles sein Ende finden wird, endet es als Drama oder geht es doch noch gut? Es passiert aber auch sehr viel in diesem Buch, so wie ich das sehe vergehen dort sogar an die 100 Jahre. Nur leider kann man schwer erkennen in welcher Zeit es spielt. Die meiste Zeit hatte ich das Gefühl das diese Zeit schon etwas älter ist, aber da es dort Busse und Lastwagen gab, muss das wohl eher so am Anfange gewesen sein als man die Technik (Busse, Autos,…) erfand. Aber ich kann es nicht mit Sicherheit sagen. 
So richtig interessant werden und losgehen tut es eigentlich erst bei ca. den letzten 150 Seiten. Da fand ich das Buch dann gar nicht so schlecht. Nur leider hätte das das ganze Buch über sein sollen. 

Ich bin also nicht so begeistert von diesem Buch, man kann es lesen. Aber mein Fall ist es nicht, wer auf eine verworrene Geschichte ohne großes Gefühl steht ist hiermit gut gedient. Die Geschichte hinter dem Buch und dem platten Schreibstil hat auch ihren Charme, den so hat man sie wohl noch nicht gehört. 

 3 von 5 Pfötchen



Für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares geht mein Herzlicher Danke an:

Kommentare:

  1. Schade... Das Buch hat auf den ersten Blick einen wirklich guten Eindruck gemacht :( ... Aber dank deiner guten/ schönen Rezi, kann ich mir das Buch auf den SuB sparen :)
    GLG Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ich hatte auch einen guten Eindruck, bis ich es gelesen hatte. :/ Danke^^

      Löschen
  2. Oh schade, das klingt ja gar nicht gut, dabei hatte ich überlegt ob ichmir das Buch hol, vllt wäre es doch besser sich Zeit zu nehmen und es mal anzulesen, um zu schauen ob man mit de Schreibstil klar kommt.
    Trotzallem eine schöne Rezi, die wirklich gut zeigt was man von dem Buch erwarten kann.

    LG Piglet ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :)
      Ja schon schade, ich verderbe niemandem gern die Meinung über ein Buch, aber das ist leider die Wahrheit über das Buch. :/
      Aber wahrscheinlich wird es eh in meinem Tauschregal wandern, also kann sich das gern ein anderer anschauen.^^

      Löschen

Habt ihr dazu was zu sagen? Schreibt es mir doch, ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar von euch und antworte normal jedem so schnell wie möglich, also schaut doch später nochmal vorbei, vielleicht habt ihr dann schon eine Antwort. ;D