Montag, 22. August 2011

[Rezension] Rubrinroter Schatten

Rubinroter Schatten
Jeaniene Frost

Informationen zum Buch:

Verlag:
Penhaligon
Erscheinungsdatum: 22. August 2011
Einband: TaschenbuchLinkOriginaltitel: Eternal Kiss of Darkness
Reihe: Night Huntress World 2
ISBN: 978-3-7645-3087-7
Seiten: 400
Preis: 14,99
Homepage der Autorin
Leseprobe




Die Ersten Worte

Mencheres roch das Blut, bevor der erdige Geruch der Ghule zu ihm drang, die sich im Erdgeschoss des verfallenen Lagerhauses zusammengerottet hatten. Sie zeigten sich unbeeindruckt, als er eintrat. Nach ein Schnuppern, und er wusste, dass es Vampirblut war, nach dem zwei von ihnen stanken.

Lieblingszitat

„Du hast zwar eine Menge Erfahrung, aber in diesem Punkt bist du wohl nicht so bewandert, alo lass es mich dir erklären.“ „ Erstens dauert es nicht unbedingt Wochen und Monate, bis man weiß, dass man jemanden liebt. Zweitens ist die Liebe etwas, das du mit all deiner Macht nicht beeinflussen kannst. Du musst meine Gefühle nicht erwidern, Mencheres, aber ausreden kannst du sie mir auch nicht. Ich liebe dich. Finde dich damit ab.“

Inhalt
Bis zu diesem Schicksalhaften Abend war Kira nur eine normale Privatdetektivin mit einem griesgrämigen Chef, aber an dem Abend an dem Sie zufälliger weiße an einem Lagerhause vorbei kommt in dem gerade sechs Ghule einen Vampir quälen wollen verändert sich alles. Sie retten Mencheres das Leben wird dabei selbst aber Gefangene von ihm, da er sie nicht einfach wieder gehen lassen kann ohne ihre Gedanken zu löschen. Da dieser Versuch mehrmals gescheitert war wurde Kiras Aufenthalt in ihrem goldenen Käfig immer länger und länger. In dieser Zeit entwickelte sich ein Vertrauen zwischen den beiden, das Mencheres zu ihrer Freilassung führte, mit dem Versprechen sie nie wieder zu belästigen.
Durch unglückliche Umstände sahen sie sich trotzdem wieder und Mencheres sah nur einen Ausweg um Kira zu retten: Ihre Menschlichkeit beenden. Zur Flucht gezwungen verstecken sich Vampir und Vampirin, vor dem Hüter der sie beide mit einem Eimer voller Intrigen ins Verderben stürzen will, nur um Mencheres wertvollsten Besitz zu bekommen. Um sich und den Mann zu rennen den sie liebt, schmiedet Kira einen Plan, der sie aber auch das Leben kosten kann.

Eigene Meinung
Man sollte vielleicht erstmals vorne weg sagen, dass jeder der Fan dieser Bücher ist, diesen Band vor dem 5. Band von Cat & Bones lesen sollte, den „Dunkle Sehnsucht“ schließt direkt auf „Rubinroter Schatten“ an.
Jeaniene Frost zaubert uns Lesern jedes Mal ein grinsen auf unser Gesicht, den jeder ihrer Romane hat „Das gewisse Etwas“ die meisten Dialoge in den Bücher wie auch in „Rubinroter Schatten“ lassen auf keinster weiße zu wünschen übrig. Meistens kann man eben nur grinsen, da die Charakter so impulsiv und temperamentvoll dargestellt werden.
Durch diesen Spinn-Off konnte man wunderbar den Vampir Mencheres auch mal als etwas anderen kennenlernen als den großen, alten und mächtigen Vampir. Nämlich als fürsorglichen, liebenswerten Beschützer seiner Leute, er tut wirklich alles für sie. Aber man konnte auch sehen dass er nicht nur der perfekte Mann ist sondern auch so seine Fehler hat, wie z. B. alles gleich „schwarz“ zu sehen wenn es halt mal nicht so läuft wie gewöhnlich. Aber dafür gibt es ja dann auch die Frau, wie in diesem Fall Kira, sie bringt Mencheres immer wieder dazu den Kopf zu haben und die Welt mal aus einem anderen Blickwinkel zu sehen. Und in den meisten Fällen hat sie für jedes Problem eine Lösung, sie ist clever und lässt sich nicht so schnell etwas sagen oder verbieten und sie sagt was sie denkt. Besonders als sie feststellt dass sie ihn liebt.
Wäre ich nicht krank gewesen, hätte ich dieses Buch in einem Zug durchgelesen, denn man will einfach wissen was Kira als nächstes tun.
Was ich dann auch interessant finde ist die Tatsache das Jeaniene Frost uns in ihren Büchern, auch in „Rubinroter Schatten“ in verschiedene Länder entführt und uns von jedem etwas mal berichtet, diese Bücher gehen praktisch über die ganze Welt.


Fazit
Die Entschlossenheit von Kira und die Fürsorglichkeit von Mencheres sollte wirklich niemand verpassen. Ich kann jeden nur empfehlen dieses Buch ja nicht aus zu lassen in der Night-Huntress Welt. Es lohnt sich, den Kira wird noch ein sehr bedeutender Vampir und auch ihren Senf zum Thema sollte niemanden vorenthalten bleiben.

5 von 5 Sternchen

Weitere Werke der Autorin:

Night Huntress
1. Blutrote Küsse
2. Kuss der Nacht
3. Gefährtin der Dämmerung
4. Der sanfte Hauch der Finsternis
5. Dunkle Sehnsucht

Spinn-Offs Night Huntress World
1. Nachjägerin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Habt ihr dazu was zu sagen? Schreibt es mir doch, ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar von euch und antworte normal jedem so schnell wie möglich, also schaut doch später nochmal vorbei, vielleicht habt ihr dann schon eine Antwort. ;D