Freitag, 11. Januar 2019

[Rezension] Das Geheimnis von Askir 2 - Die zweite Legion | Richard Schwartz

Spoilergefahr - Teil 2 der Reihe



"Ein mysteriöser Wanderer aus dem legendären Reich Askir trifft im Gasthof »Zum Hammerkopf« ein. Er unterrichtet den Krieger Havald und die Halbelfe Leandra über die Zersplitterung des sagenhaften Reiches. Leandra, Havald und einige Gefährten machen sich auf zum magischen Portal, um die Bewohner Askirs davor zu warnen, dass der brutale Herrscher Thalak auch sie zu unterjochen droht. Das Portal soll die Gefährten unmittelbar nach Askir führen; doch stattdessen landen sie im gefährlichen Wüstenreich Bessarein … Der zweite Band des aufregenden Fantasy-Zyklus »Das Geheimnis von Askir« verblüfft erneut mit hochgradiger Spannung und intensiver Atmosphäre. High Fantasy der Superlative!"
Da ich vor nicht all zu langer Zeit den ersten Teil beendet habe, war ich noch ganz gut in der Reihe drin als ich den zweiten las. Der erste hatte mir einfach so gut gefallen das ich gleich weiter lesen musste in der Geschichte von Askir. Mir gefällt es ganz gut wenn im Folgeband nicht lange drum herum gesprochen wird was im vorherigen alles passiert ist. Es ging hier gleich weiter mit den Geschehnissen. Diesmal raus aus dem Hammerkopf in eine lange Reise Richtung Askir. 
Ich mag sehr den Humor des Autors wenn es vor allem um Zokora geht, sie ist inzwischen eine meiner Lieblingscharaktere. Ich möchte nicht Spoilern, aber ich liebe solche Charaktere wie sie! Diese Ernsthaftigkeit und unterdrücke verlangen den Menschen zu verstehen, sich aber nicht von ihrer Meinung abbringen zu lassen ist einfach zu süß. 
Aber ich finde eigentlich alle der Charakter super die Havald auf seiner Reise begleiten und ihn selbst natürlich auch. Sie sind alle so verschieden und einfach eine tolle Gruppe. Nur Leandra finde ich etwas komisch. Obwohl sie die  Liebste von Havald ist finde ich sie so unscheinbar. Sie ist halt immer da, aber irgendwie für mich die uninteressantest von allen. Obwohl sie wohl die wichtigste Aufgabe von allen hat und immer als super hübsch und alles bezeichnet wird, fällt sie mir eben kaum auf wenn ich über die Geschichte zurück denke. Havald ist ein toller Typ, aber ich finde er ist ein wenig wie der Protagonist aus bekannten Animes - er steckt einfach soviel ein bevor er mal ordentlich austeilt. Trotzdem mag ich ihn einfach zu gerne. 
Armin ist auch ein lustig-nerviger Typ, man möchte oftmals gerne einfach die Augen verdrehen wenn er wieder anfängt und doch kann man auch über seine Dialoge lachen. Ich mochte also auch ihn ganz gern.
Ich mag den Schreibstil des Autoren einfach sehr gern, man kann sich  richtig in die Charaktere hineinversetzten. Natürlich wird grundsätzlich aus der Sicht des Protagonisten Havald erzählt. 
Teilweise fühle ich mich wie wenn ich selbst Teil der Gruppe wäre. Ich kann gar nicht die Finger von dem Buch legen so faszinierend, spannend und fesselnd ist die Geschichte. Zumindest während ihrer Reise nach Gasalabad. Denn nachdem die Gefährten Gasalabad erreicht haben, verlor die Geschichte ein wenig an Spannung und die Geschehnisse wurden sehr vorhersehbar bis zum Schluss. Und hörte auch so einfach so und ein wenig theatralisch auf. Das ich hinterher das nächste Buch gleich lesen wollte lag also nicht daran das es so Spannend mit einem Cliffhanger geendet hatte, sonder weil ich allgemein die komplette Geschichte lesen möchte. 

Wieder ein weiterer toller Teil der Reihe, auch wenn mich das Ende und der Aufenthalt in der Stadt Gasalabad nicht so überzeugt hat und das Ende ein wenig lasch war. Aber die Gefährten sind einfach einmalig und fast keinen davon möchte man missen. Ein bunt zusammen gewürfelter Haufen der so wie er ist auch zusammen gehört. ich bin sehr gespannt was mich noch weiterhin erwartet mit der Reihe. Immer noch eine gute Leseempfehlung für jeden High-Fantasy Fan. :) 

Jede Rezension beruht auf die persönliche Meinung des Rezensenten, jeder Mensch hat einen anderen Geschmack. Es ist also durchaus möglich das es andere gibt die ganz anderer Meinung sind, am besten man überzeugt sich einfach selbst von einem Buch. 
Vielen Dank für Ihr Interesse an meinen Rezensionen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

!WICHTIG! Mit dem Absenden deines Kommentares erklärst du dich damit einverstanden das deine Daten gespeichert und verarbeitet werden!