Samstag, 5. Januar 2019

[Rezension] Geschöpfe der Nacht 6 - Wolfspfade | Lori Handeland

Spoilergefahr - 6. Teil der Reihe



²Seit ihre Schwester Katie spurlos verschwunden ist, befindet sich die Privatdetektivin Anne Lockheart auf der Suche nach ihr. Da stößt sie endlich auf einen entscheidenden Hinweis, der sie zu einem Jazzclub im French Quarter von New Orleans führt. Dessen Besitzer ist der attraktive John Rodolfo - ein begnadeter Musiker, der etwas tief in Annes Seele anrührt. Doch sein regelmäßiges nächtliches Verschwinden weckt schon bald ihr Misstrauen. Allerdings ist es nicht so einfach, Johns Geheimnis zu lüften. Weitaus einfacher dagegen, seinem verführerischen Charme zu erliegen ..."

Es ist schon wieder eine ganze Weile her seit ich den letzten Teil der Reihe "Wolfsbann" gelesen habe. Dieser war für mich bisher echt der beste Teil, leider habe ich dazu nie eine Rezension geschrieben. Vielleicht folgt das noch. 
Leider ist es nicht leicht wenn man mal raus ist, so schnell wieder rein zu kommen, dauert dann schon eine Weile bis man wieder zum "Ach so" und "Ach ja so war das" kommt. Am besten man liest die Bücher alle gleich hintereinander weg, dann hat man das Problem gar nicht erst. Ich mag die Reihe ziemlich gerne, wenn man es den hintereinander weg liest und die zusammenhänge versteht ist es auch richtig cool wie die einzelnen Protagonisten der verschiedenen Bücher immer wieder hier und da auftauchen. Ich für meinen Teil muss jedes mal schmunzeln und grinsen wenn einer der Jungs wieder auftaucht oder auch die Mädels. 
Ich muss ehrlich sagen bisher hatte ich mit keinem der Protagonisten Probleme, aber in diesem 6. Teil musste ich mit der Protagonistin erst einmal warm werden. Der männliche Part hingegen war wieder mal spitze, vor allem da er blind ist, das macht die ganze Sache auf einer anderen Ebene von viel interessanter. Sehr geheimnisvoll und sexy. Was mich nur ein wenig stört ist das er ein wenig viel jammert. Ich lese die Bücher von Lori Handeland einfach zu gerne. 
Auch mit dem Anfang vom Buch musste ich mich erst anfreunden, Wolfspfade ist das erste Buch der Reihe bei der ich Startschwierigkeiten hatte, aber sobald ich diese überwunden hatte wurde es dann doch immer spannender. Und als dann natürlich noch die restliche Wolfsjäger-Crew auftauchte hatte ich mich ja sowieso wieder gefreut. Vor allem das Devon wieder dabei war *dahinschmacht*. 
Wenn ich einfach immer noch nicht leiden kann ist Edward, ich werde einfach nicht warm mit dem alten Herren. Adam war in diesem Teil etwas sehr nervig (Der Protagonist vom 4. Teil), in diesem eigenen Buch mochte ich ihn sehr gerne, aber wenn man das Buch gelesen hat kann man ihn vielleicht auch ein wenig verstehen.  
Was dem Buch wieder einen Punkt Abzug gab war das es Teilweise Richtung Dreiecksbeziehung ging, das ist dann immer so gar nicht meins, sowas kann mich richtig nerven. Ist aber ja auch Geschmackssache. In solchen Situationen würde ich das Buch am liebsten an die Wand klatschen.
Auch der Sex kommt in diesem Teil mal wieder nicht zu kurz, auch nicht übertrieben viel, sondern gerade richtig. 
Leider hat mich das Ende dann nicht ganz so überzeugt, die ganze Zeit ging es richtig ab und es stand immer in frage ob es jemals mit den beiden klappen würde und dann puff, ganz simpel Problem aus der Welt geschafft und Friede-Freude-Eierkuchen. Das kam mir ein wenig unglaubwürdig rüber. Ich hatte vom Ende einfach ein wenig mehr erwartet. 
Die Cover der Bücher finde ich immer wieder sehr gelungen, vor allem mag ich die Pfötchen an jedem neuen Kapitel gern. 
Insgesamt habe ich das Buch trotzdem wieder gerne gelesen und freue mich auf den nächsten Teil der Reihe den ich bereits angefangen habe (Wolfsdunkel). 

Nachdem ich wiedermal festgestellt habe das es nicht immer leicht ist wieder in die Geschichte rein zu kommen wenn man sie länger vernachlässigt hat, habe ich ich dazu entschlossen sie bald mal wieder zu Re-Readen und zu rezensieren. Alles in allem war der 6. Teil ganz ok, an Wolfsbann, für mich der beste Teil der Reihe, kommt er leider nicht ran. Aber ich habe es gerne gelesen. Ein wenig vorhersehbar ist die Story zwar, aber es hat sich trotzdem gelohnt ein weiteres Buch der Reihe zu lesen. 
Jede Rezension beruht auf die persönliche Meinung des Rezensenten, jeder Mensch hat einen anderen Geschmack. Es ist also durchaus möglich das es andere gibt die ganz anderer Meinung sind, am besten man überzeugt sich einfach selbst von einem Buch. 
Vielen Dank für Ihr Interesse an meinen Rezensionen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

!WICHTIG! Mit dem Absenden deines Kommentares erklärst du dich damit einverstanden das deine Daten gespeichert und verarbeitet werden!